Als Berliner Bundestagsabgeordnete bin ich in meinem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg als auch in ganz Berlin unterwegs. Dabei treffe ich an vielen Orten die unterschiedlichsten Menschen oder lade Gruppen zu einem Tagesausflug und Besuch in den Bundestag ein. Als begeisterte Foodie, leidenschaftliche Gärtnerin und Politikerin schaue ich mir innovative Projekte und Vereine an, die an den Themen Essen, Urban Gardening, gemeinschaftliches Stadtleben und Kultur neue Wege gehen. Sie haben von einem neuen Projekt gehört, das mich interessieren könnte? Wenden Sie sich mit weiteren Informationen gerne an mein Wahlkreisbüro.

Zum Buch >Hass ist keine Meinung<

Lesung und Diskussion mit Renate Künast

 

Vermeintlich besorgte Bürger machen ihrer Wut in Hassmails oder feindseligen Kommentaren auf Facebook und Twitter Luft. Adressaten sind engagierte Menschen: Flüchtlingshelfer*innen, Journalist*innen ebenso wie Politiker*innen. Auch Renate Künast bekommt täglich den Hass zu spüren. Doch sie geht in die Offensive, reist zu den Absendern, sucht das Gespräch.   In Berlin ist die Anzahl rechter, rassistischer oder antisemitischer Angriffe im letzten Jahr angestiegen. Dies nimmt Renate Künast zum Anlass am Donnerstag, den 28.3., um 19 Uhr im...

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag 2019

Das unsichtbare Geschlecht? - Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?

Vom 31. März bis 6. April 2019 wird, mittlerweile zum sechszehnten Mal, der Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag stattfinden. Die Veranstaltung wendet sich an junge Menschen, die ein besonderes Interesse an Journalismus, Medien und Politik haben. Veranstalter sind neben dem Deutschen Bundestag auch in diesem Jahr die Bundeszentrale für politische Bildung sowie die Jugendpresse Deutschland e. V. Der Jugendmedienworkshop 2019 steht diesmal unter der Schirmherrschaft von Herrn...

Sendung beim rbb

Talk aus Berlin

06.03.2019 | Im "Talk aus Berlin" spricht Renate Künast über die Entwicklung der parlamentarischen Debattenkultur und die Kunst der brillanten Beleidigung. Und sie erklärt Jörg Thadeusz, was sie an Berlin noch immer aufregt.

Zur Sendung  

Antrag

Gesunde Ernährung im Alltag einfach machen – Ernährungswende umsetzen

Essen soll nicht nur schmecken, sondern auch gesund sein – das ist die überwiegende Meinung der Verbraucherinnen und Verbraucher zum Thema Essen. Immer mehr Menschen haben zudem nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Auswirkungen unseres Essens auf Tiere, Umwelt, Klima und globale Gerechtigkeit im Blick. Sie wollen sich darauf verlassen können, dass ihr Essen frei von gesundheitsgefährdenden Rückständen und Schadstoffen ist. Das große Interesse an gutem Essen zeigt längst seine Wirkung: Märkte werden wieder belebt, Restaurants mit regionalen, ökologischen Angeboten und Ernährungs-Startups entstehen, Eltern setzen sich für Bio-Essen in Kitas und Schulen ein und auch in den Städten bauen immer mehr Menschen ihr eigenes Gemüse und Obst beim urban gardening selber an. Jährlich...

Filmabend im grünen Kiezbüro

Menschenrechte im digitalen Zeitalter schützen

Anlässlich des 70. Jubiläums der Erklärung der Menschenrechte luden Renate Künast und RechtGrün e.V. zur Diskussion über voraussagende Polizeiarbeit basierend auf Big Data und intransparenten Algorithmen ins grüne Kiezbüro in Tempelhof-Schöneberg ein. Zusammen mit Hannah Neumann, Kandidatin Europaliste BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, und Benedikt Lux, Sprecher für Innen- und Rechtspolitik der grünen Fraktion im Abgeordnetenhaus, diskutierte Renate Künast über Menschenrechte und Gleichheit vor dem Gesetz im vernetzten Zeitalter. Bei der Diskussion wurde der Frage nachgegangen,...

70 Jahre Menschenrechte

Diskussion mit Filmvorführung "Pre-Crime"

Am 10. Dezember 1948 trat die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte in Kraft. Heute, 70 Jahre später, verbindet das Internet die globale Community in einem zunehmend ungeahnten Ausmaß. "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren." Wird dieser erste Satz der Charta der Menschenrechte noch angemessen angewandt, wenn Bürger*innen aufgrund von Algorithmen und Big Data von Polizeicomputern als potenzielle Verbrecher erfasst werden? Welche Freiheiten wollen wir im Namen der vermeintlichen Sicherheit aufgeben? Dies diskutieren wir zum 70. Jubiläum der

...

Demonstration für Solidarität, gegen Ausgrenzung

Wir sind #unteilbar!

 06.09.2018 | Am 13. Oktober gehen wir in Berlin für Solidarität und gegen Ausgrenzung auf die Straße. Macht mit, unterstüzt den Aufruf und lasst uns die solidarische Gesellschaft sichtbar machen!

Für ein Europa der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit! Für ein solidarisches und soziales Miteinander statt Ausgrenzung und Rassismus! Für das Recht auf Schutz und Asyl – Gegen die Abschottung Europas! Für eine freie und vielfältige Gesellschaft! Solidarität kennt keine

...

Aufruf von Hannah Neumann und Renate Künast

02.08.2018 |  

Sehr geehrte Damen und Herren, 

mit einem besonderen Anliegen zum Thema Demokratie, Freiheit und Menschenrechte wenden wir, Hannah Neumann und ich, uns heute an Sie. Es geht um die Gründung einer „Landesstiftung für politisch Verfolgte“ in Berlin.

  Im nächsten Jahr feiert Berlin den 30. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 1989. Diesen historischen Anlass möchten wir nutzen, um mit Ihrer Unterstützung ein Zeichen für demokratische...

Besuch im Schöneberger Norden

18.7.2018 I Um sich ein Bild von der Lage im Schöneberger Norden zu machen, besuchte Renate Künast zusammen mit Sebastian Walter (MdA) diesen vielfältigen Kiez. Ihr Kiezspaziergang begann beim Quartiersmanagement (QM) im VorOrtBüro in der Pallasstraße. An dem Gespräch über die Zukunft des Quartiersmanagement nahm auch der Bezirksstadtrat in Tempelhof-Schöneberg, Jörn Oltmann, teil. Es wurde deutlich, dass das QM im Schöneberger Norden einen wertvollen Beitrag zum Zusammenhalt im

...

Schirmherrin beim queeren Bogensportturnier

7. Juli 2018 I Beim europaweit ersten queeren Bogensportturnier - dem Queer Cup Bogenschießen - vom 1. GBC Berlin e. V. übernahm Renate Künast Anfang Juli die Schirmherrschaft. Beim Turnier versuchte sie sich auch selber im Bogenschießen. 

„Ich freue mich darüber, die Schirmherrschaft für das europaweit erste queere Bogensportturnier übernehmen zu können“, kommentierte die Bundestagsabgeordnete diese Sportveranstaltung im

...