Hass und Hetze muss niemand von uns aushalten. Wandeln wir sie um in Energie, um gemeinsam dagegen zu kämpfen!

Buchbeitrag

Warum wir uns gegen Hass und Hetze wehren müssen

Michael Wedell und Georg Milde haben zum 40 jährigen Jubiläum der Grünen das Buch "Avantgarde oder Angepasst? - Die Grünen - eine Bestandsaufnahme" im Ch. Links Verlag herausgegeben. Mehr Informationen zu dem Buch gibt es hier . Auszug aus dem Kapitel "Warum wir uns gegen Hass und Hetze wehren müssen" von Renate Künast: "Ich schreibe dies im Mai 2020. Die Corona-Pandemie unser Leben und die mediale Berichterstattung. Während das Klima-Thema zeitweise  in den Hintergrund gedrängt wurde, werden andere  gesellschaftliche Probleme umso sichtbarer: Hass, Hetze und Desinformation. Hass wird...

Die These, es gäbe keine Meinungsfreiheit, war wohl der erste große Fake, der in der jüngeren Geschichte erfolgreich gesetzt wurde.

Vorwort

Political Correctness – Warum nicht alle alles sagen dürfen

"Political Correctness" ist ein öffentlich heiß diskutiertes Thema. Die Soziologin Prof. Dr. Nina Degele hat ein tolles Buch über diesen Begriff und den öffentlichen Diskurs darüber geschrieben, für das ich ein Vorwort beitragen durfte. Mehr zu dem Buch "Political Correctness - Warum nicht alle alles sagen dürfen" aus dem Beltz Verlag erfahrt ihr hier.  Auszug aus dem Vorwort von Renate Künast: "Was passiert hier eigentlich gerade? Es ist mehr als fünf Jahre her, dass ich mir beim Blick in meine Social Media Accounts immer...

Beitrag im Sammelband des Fraunhofer Instituts

Algorithmen: ›Ethik-by-Design‹ – Diskriminierung systematisch verhindern

06.06.2018 | Ich freue mich über die Veröffentlichung meines Beitrags im brandneuen Sammelband des Fraunhofer Instituts (ÖFIT). Das Kapitel könnt ihr hier nachlesen:

"Algorithmen: 'Ethik-by-Design'- Diskriminierung systematisch verhindern"

Der Ansatz ›Privacy by design‹ muss jetzt durch eine ›Ethik by design‹ ergänzt werden, um Diskriminierung systematisch zu verhindern. Klar ist, dass Regulierungsbedarf besteht und es in dieser Legislaturperiode darum geht, passende

...

Interview

Renate Künast on pesticide authorisation

09.01.2018 Green politician on pesticide authorisation: “I’m dumbfounded”

Glyphosate is harmless? It was not for such statements that Renate Künast founded the Federal Institute for Risk Assessment in 2002 during her time as Federal Minister of Consumer Protection, Food and Agriculture.

taz: Ms Künast, fifteen years ago, as the Green party’s Federal Minister responsible for food, you founded the Federal Institute for Risk Assessment (BfR). The Institute’s job is to provide information to the authorising authorities on how dangerous or safe

...

Buch von Renate Künast

"Hass ist keine Meinung"

13.09.2017 Renate Künast hat am 08. September in Berlin ihr neues Buch „Hass ist keine Meinung – was die Wut in unserem Land anrichtet“ (Heyne Verlag) vorgestellt.

Hintergrund: 

"Du ekliges Wesen", "Gesindel", "du dummes Stück grüne Scheiße" – vermeintlich besorgte Bürger machen ihrer Wut in Hassmails oder feindseligen Kommentaren auf Facebook und Twitter Luft. Adressaten sind engagierte Menschen: Flüchtlingshelfer

...

Hass im Netz

Renate Künast unterstützt das No Hate Speech Movement

26.06.2017 Hass wird im Internet schnell und weit verbreitet. Auch wenn es manchmal schwer fällt, müssen wir zwischen illegalen und unerwünschten Inhalten unterscheiden. Menschen, die sich für unsere Gesellschaft engagieren, dürfen durch zunehmenden online Hass nicht abgeschreckt werden. Darum unterstütze ich das No Hate Speech Movement. Zusammen sind wir stärker als aggressive Trolle und Frösche. Es braucht zudem gesetzliche Regelungen. Dabei ist zwischen Meinungsfreiheit und Persönlichkeitsschutz abzuwägen. Für eine Balance braucht es neben Sanktionen auch Anreize um zu Unrecht gelöschte Inhalte wiederherzustellen.

Zum No Hate Speech...

Im Gespräch: Renate Künast über ihre Arbeit im Bundestag

13.09.2012

Wie sind Sie zur Politik gekommen? Gab es ein Schlüsselerlebnis? In welchem Alter sind Sie zum ersten Mal politisch aktiv geworden?

Das eine Schlüsselerlebnis gab es nicht. Ich bin 1955 geboren und die Generation meiner Eltern hat so oft mit Blick auf den 2. Weltkrieg gesagt : „Wir haben von vielen Dingen nichts gewusst, und wir hätten auch nichts ändern können!“ Diese Haltung konnte nicht akzeptieren. So wollte ich nicht sein. Wie das so ist als junger

...

Buch

Träume sind mir nicht genug

26.03.2009 In ihrem Buch sagt Renate Künast im Gespräch mit Cathrin Kahlweit was sie bewegt, welche Ziele sie verfolgt und wie sie sich selbst treu bleibt. Es geht um die Themen, für die sie steht: Durchsetzung einer ökologischen Politik, für Verbraucherschutz und Gesundheit, Integration und Datenschutz, Chancengleichheit und Frauenrechte.

Das Buch ist seit März 2009 im Handel erhältich.

Es ist im Herder-Verlag erschienen und kostet 19,95

...

Schlaflos in Brüssel

19.03.2009 Du meine Güte, es gibt so viel zu tun.

Unabhängigkeit vom Erdöl, flächendeckende Durchsetzung des Ökolandbaus, Sicherung des Rechtes auf Nahrung, Erhalt der Artenvielfalt, wirksamer Klimaschutz… Die Liste ließe sich beliebig verlängern und dazu muss noch gesagt werden: alles davon ist dringend und nichts davon leicht um zu setzen.

Der Größe der vor uns liegenden Herausforderungen zum Trotz kommt gerade ein anderer Ton auf im Diskurs über Umweltschutz und Nachhaltigkeit: der Gemeinsinn wird endlich neu entdeckt und es ist chic, im Bioladen einzukaufen, das Auto mal stehen zu lassen oder den Thermostat ein Grad

...

Buch

Träume sind mir nicht genug: Was jetzt geschehen muss

Buchcover Träume

 03.03.2009 Renate Künast, politischer Shootingstar, passt nicht ins Klischee einer Vorzeige-Grünen. Ihre Ausbildung und Bildung musste sie sich hart erkämpfen, heute steht sie wie keine andere für die Durchsetzung einer ökologischen Politik, für Verbraucherschutz und Gesundheit, Integration und Datenschutz, Chancengleichheit und Frauenrechte. Was bewegt Renate Künast? Wie setzt sie

...