Aktuelle Interviews, Gastbeiträge und Pressemitteilungen sowie Termine werden hier veröffentlicht. 

thumb rein ins grüne raus in die stadt renate künast 1024x723.jpgRenate Künast Pressefoto
Foto: Laurence Chaperon

Pressemitteilungen aus dem Bundestag

21.
Januar
2021

Zur Foodwatch-Studie zur Informationsarbeit des BMEL zum Thema Tierwohl erklärt Renate Künast, Sprecherin für Ernährungspolitik...


20.
Januar
2021

Zum Gesetzentwurf zum Kükentöten erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und...


19.
Januar
2021

Zur morgigen digitalen Grünen Woche erklären der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter und Renate...


Weitere Pressemitteilungen und Veröffentlichungen

Sexismus im Bundestag

219 Frauen. Eine Frage.

YouTube Video starten Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an das Videoportal übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.

 

30.11.2017 Als Frau im Bundestag - spielt Ihr Geschlecht eine Rolle? #Ungleichland Mehr dazu im Beitrag des WDR im Link unten. Zum WDR Beitrag  

Abschaffung von §219a

Ein Paragraf aus Absurdistan

30.11.2017 "Paragraf 219a ist schlicht und einfach falsch und muss weg." So Renate Künast im Beitrag zur Taz. Mehr zu den umstrittenen Paragrafen und den Bestreben der Grünen im Link unten. 

Zum Taz Beitrag  

Glyphosat-Zulassung

Renate Künast fordert Aufklärung und Konsequenzen

28.11.2017 Bündnis 90/Die Grünen fordern die Entlassung von Minister Schmidt nach dem Glyphosat-Alleingang. Renate Künast sagt dazu: "Gestern war ein schwarzer Tag für Gesundheit und Natur, aber auch für die politische Kultur in Deutschland. Minister Schmidt hat im Alleingang Pestizide und Profite statt Menschen und Gesundheit zum Schutzobjekt erkoren." Mehr dazu im Link unten zum Tagesspiegel.

Zum Beitrag im Tagesspiegel...

Forum Recht

Machbarkeitsstudie "Wir müssen reden über den Rechtstaat und das Recht" übergeben

23.11.2017 In Karlsruhe soll ein "Forum Recht" entstehen. Die ersten Exemplare der Machbarkeitsstudie wurden am 22. November in Berlin offiziell an den Deutschen Bundestag übergeben. Als bisherige Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestages hat Renate Künast die Studie entgegen genommen. Mehr zur Studie und dem Forum Recht im Link unten.

Zum Beitrag von ka-news...

Klage gegen Fake Zitate

Renate Künast verklagt rechten Blog

22.11.2017 Renate Künast hat, wie auch Martin Schulz, den rechten Blog „Halle Leaks“ angezeigt. Dadurch könnte es zu einem der ersten Verfahren in Sachen „Fake News“ kommen. Mehr dazu im Link unten.

Zum Beitrag der VICE  

Das war meine Rettung

Renate Künast im Interview mit dem Zeit Magazin

22.11.2017 In Der Rubrik "Das war meine Rettung" des ZEIT Magazins redet Renate Künast über ihren Umgang mit Kritik von Fremden und den eigenen Parteifreunden. Mehr dazu im Link unten.

Zum Interview im ZEIT Magazin  

Abbruch der Jamaika Sondierungen

FDP hat das Land am Nasenring durch die Arena gezogen

20.11.2017 Renate Künast war bei "Klamroths Konter" (n-tv / RTL) zum Abbruch der Jamaika Verhandlungen. Die FDP hat das Land am Nasenring durch die Arena gezogen. Es ist unverschämt gegenüber der Bevölkerung. Mehr dazu im Link unten.

Zum Beitrag von n-tv/RTL  

Auf dem Roten Sofa

Renate Künast zu Gast bei DAS! im NDR

15.11.2017 Auf dem Roten Sofa hat sie mit Inka Schneider über die Sondierungsgespräche, ihr neues Buch „Hass ist keine Meinung" und über die Besuche bei den Absendern von Hasskommentaren gesprochen. Das ganze Interview gibt es im Link unten. 

Zum Beitrag von DAS!  

Air Berlin Pleite

Wo Wettbewerb fehlt, zahlen die Verbraucher die Zeche!

14.11.2017 Nach der Air-Berlin-Pleite steigen die Flugpreise bei der Lufthansa. Die Politik ist alarmiert und spricht von einem „ordnungspolitischen Sündenfall“. Verbraucherschützer sehen nun das Bundeskartellamt am Zug. Dazu sagt Renate Künast: "Wo Wettbewerb fehlt, zahlen die Verbraucher die Zeche! Das Bundeskartellamt muss sich umgehend mit den drastischen Preisanstiegen seit der Air-Berlin Pleite beschäftigen und die Lufthansa im Falle eines Marktmissbrauchs klar in ihre Schranken verweisen." Mehr dazu im Link

...

Bundeskartellamt

Schärfere Waffen gegen digitale Plattformen

27.10.2017 Wir brauchen eine bessere Verzahnung von Verbraucherschutzrecht, Wettbewerbsrecht und dem Datenschutz. Eine Neuausrichtung der digitalen Verbraucherrechte und ihrer Durchsetzung ist nötig. Renate Künast begrüßt es, dass das Bundeskartellamt zum ersten Mal seine neuen Befugnisse im Bereich online Vergleichsportale nutzt. Mehr dazu im Beitrag des Handelsblatts.

Zum Beitrag im Handelsblatt...