Aktuelle Interviews, Gastbeiträge und Pressemitteilungen sowie Termine werden hier veröffentlicht. 

thumb rein ins grüne raus in die stadt renate künast 1024x723.jpgRenate Künast Pressefoto
Foto: Laurence Chaperon

Pressemitteilungen aus dem Bundestag

21.
Januar
2021

Zur Foodwatch-Studie zur Informationsarbeit des BMEL zum Thema Tierwohl erklärt Renate Künast, Sprecherin für Ernährungspolitik...


20.
Januar
2021

Zum Gesetzentwurf zum Kükentöten erklären Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik, und...


19.
Januar
2021

Zur morgigen digitalen Grünen Woche erklären der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter und Renate...


Weitere Pressemitteilungen und Veröffentlichungen

Fake News

Renate Künast kritisiert Staatsanwälte

12.09.2017 Renate Künast wehrt sich weiter gegen die Schmähung durch einen Facebook-Nutzer. Ihre Anzeige wurde zuvor eingestellt. In der Einstellungsverfügung berief sich die Staatsanwaltschaft zunächst darauf, dass der Urheber des Facebook-Eintrags nicht habe festgestellt werden könne, da die in Irland ansässige Facebook Inc. auf ein Auskunftsersuchen nicht reagiert habe. 

Die Politikerin sagte gegenüber der SZ, der Fall sei von der Staatsanwaltschaft offensichtlich falsch bewertet worden. Künast erklärte zum einen, dass Facebook mit den deutschen

...

Heise online

Künast fordert Enquete-Kommission zur Macht von Algorithmen

11.09.2017 Das von Renate Künast in Auftrag gegebene Gutachten zu Algorithmen zeigt: 

Künstliche Intelligenz, Automatisierung und Robotik brauchen eine breite Debatte. Wir müssen Spielregeln und Leitplanken aufzeigen für Versicherungen, Haftung und für den Datenschutz. Direkt zum Beitrag.  

Diesel-Nachrüstung

Die Antwort der Bundesregierung ist eine Frechheit

08.09.2017 Die Bundesregierung schiebt beim Dieselskandal jegliche Verantwortung von sich und lässt die Verbraucher komplett im Stich. Es ist eine „Bankrotterklärung, dass jetzt die europäischen Verbraucherschutzbehörden den Job der Bundesregierung übernehmen und dem VW-Konzern mit Zwangsmaßnahmen drohen, falls er die Frist für die Umrüstung der Autos nicht verlängert und verbindlich garantiert, dass die Autos durch die Umrüstung keine Mängel erleiden." Mehr dazu im Beitrag des

...

Handelsblatt

„Auf Facebook gibt es keine Scheu, sich abfällig zu äußern“

08.09.2017 Interview im Handelsblatt mit Renate Künast über Hass im Netz:

Hier sind nicht nur einzelne Abgehängte am Werk, sondern vieles im Netz ist auch politisch gesteuert. Mit dem Ziel, die Gesellschaft weit nach rechts zu rücken. 

  

von: Dietmar Neuerer Direkt zum Beitrag im Handelsblatt  

Gleichstellung

Trotz der Ehe für alle: Wir haben in der Gesellschaft noch einen weiten Weg zu gehen

04.09.2017 Die Ehe für Alle ist beschlossene Sache und wir feierten auf den Christopher Street Days und Pride-Paraden im Juli die Beendigung dieser Diskriminierung. Denn Gleichberechtigung von homosexuellen Paaren heißt eben auch ihre Lebensgemeinschaft Ehe zu nennen, sonst wäre es Diskriminierung. Auch wenn die vom Grundgesetz geforderte rechtliche Akzeptanz nun geschaffen wurde, werden wir in unserer Gesellschaft noch einen weiten Weg zu gehen haben: Noch immer sind viele Homosexuelle von

...

Erfundenes Zitat auf Facebook

Fake News über Künast: Ermittlungen eingestellt

02.09.2017 Renate Künast wehrte sich gegen die Verbreitung eines erfundenen Zitats. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen nun eingestellt - obwohl sie den Verantwortlichen kennt. Mehr dazu im Beitrag vom Tagesspiegel.

Zum Beitrag im Tagesspiegel.  

Drohende Fahrverbote

Umwelthilfe droht Städten mit Klagen wegen schlechter Luft

24.08.2017 Gut drei Wochen nach dem Dieselgipfel steigt der Druck auf Politik und Autobranche, Fahrverbote zu verhindern. Die Deutsche Umwelthilfe leitete für 45 weitere Städte formale Verfahren zur Sicherstellung der Einhaltung der Grenzwerte für Stickoxide (NOx) ein.

Renate Künast fordert von der Bundesregierung „klare Kante” gegenüber den Autobauern sowie Hardware-Nachrüstungen. „Jetzt nicht aktiv zu werden, heißt die Kunden mit den drohenden Fahrverboten allein zu lassen”.

Mehr dazu im Artikel der Berliner

...

Air Berlin Insolvenz

Das Insolvenzrecht für Fluggesellschaften muss dringend überarbeitet werden

17.08.2017 Es kann nicht sein, dass die Verbraucher*innen bei einer Insolvenz der Airline im Regen stehen gelassen werden und im schlechtesten Fall keinen Cent erstattet bekommen. Wir brauchen analog zu den Pauschalreisen eine gesetzliche Verpflichtung zur Insolvenz-Absicherung zugunsten der Fluggäste. Die Bundesregierung muss hier endlich initiativ werden, damit auf EU-Ebene eine Regelung in Angriff genommen wird.

Mehr dazu im Beitrag vom

...

Fipronil Skandal

Minister plappert nur Zahlen aus Niedersachsen nach

17.08.2017 Ein bundesweit einheitliches Vorgehen bei den Kontrollen von Eiern und verarbeiteten Produkten fehlt. Minister Schmidt attackiert seinen niedersächsischen Amtskollegen, anstatt die Aufklärung auf deutscher sowie europäischer Ebene voranzutreiben. Wir brauchen endlich eine konzertierte Aktion des Bundes und der Länder.

Mehr zum Thema erzählt Renate Künast im Interview mit der NWZ Online im Link unten.

Zum Interview mit der NWZ Online...

Interview im Senate Magazin

Renate Künast - ein lebendes Beispiel für grüne Energie

08.08.2017 Das Senate Magazin hat Renate Künast interviewt und bezeichnet sie als lebendes Beispiel für grüne Energie. Im Interview geht es um viele verschiedene Themen - vom Umgang mit der Türkei bis zum Umweltschutz. Nachzulesen im Link unten. 

Hier geht es zum Interview